Supervision / Coaching

ist eine Beratungsform, die in beruflichen Angelegenheiten genützt werden kann, um die eigene Arbeitsfähigkeit zu unterstützen.

Dies kann sowohl mit einzelnen Personen, in einer Gruppe oder in einem Arbeitsteam stattfinden.

Supervision wird sowohl in psychosozialen als auch in wirtschaftlichen Bereichen eingesetzt.

Durch die Reflexion des eigenen Tuns, dem Bearbeiten belastender Situationen oder schwieriger Kontakte zu KollegInnen, KlientInnen, ChefInnen, können neue, veränderte Sichtweisen entstehen. Dadurch wird es möglich, Handlungsalternativen zu entwickeln und so das eigene Potenzial besser auszuschöpfen und einzusetzen.
 

Supervision kann

  • eine Entscheidungshilfe bei aktuellen Fragen sein,
     
  • Veränderungsprozesse begleiten,
     
  • Aufträge, Funktionen und Rollen im Arbeitsfeld klären,
     
  • oder aber auch eine Hilfe in der Bewältigung neuer Herausforderungen sein.
     

Zahlreiche Beziehungen zwischen KollegInnen im Arbeitsteam können eine wichtige Quelle sozialer Unterstützung, aber auch eine zusätzliche Belastung sein.
Positive Beziehungen am Arbeitsplatz sind ein wesentlicher Faktor zur Vermeidung von Dauerstress, Burnout oder verschiedenen Erkrankungen.
In einer Teamsupervision wird an Problemen und Ressourcen des Einzelnen als auch an denen der gesamten Arbeitsgruppe gearbeitet, um die kollegiale Zusammenarbeit und somit das gesamte Arbeitsklima zu verbessern.

Coaching ist eine fokussierte Form der Supervision. Es ist ein ziel- und lösungsorientierter Beratungsansatz zur Bearbeitung beruflicher und /oder persönlicher Angelegenheiten.

Supervisionsgruppe für PädagogInnen (bei Bedarf)