Erziehungsberatung

Als Eltern fühlt man sich meistens belastet, wenn das eigene Kind unglücklich ist oder verschiedene Auffälligkeiten zeigt (Einnässen, Angst, häufiges Weinen, Wutausbrüche, Konzentrations- und Schulprobleme etc.). Oft ist nicht klar, wie das Verhalten zu verstehen ist und wie man das Kind unterstützen kann.

In einer Erziehungsberatung können die Schwierigkeiten abgeklärt, differenziert und zugeordnet werden. Oft spielen unsere eigenen Konflikte als Eltern, verschiedene Erziehungsstile oder aber auch persönliche Probleme und Krisen eine Rolle bei der Entstehung von Symptomen der Kinder.

Besonders häufig geraten Kinder bei der Trennung, oder Scheidung der Eltern in Krisen. Es ist nicht einfach Kinder zu unterstützen, wenn man selbst mit Verletzungen und Aggressionen dem/der PartnerIn gegenüber kämpft.

In der Erziehungsberatung können Eltern in turbulenten Zeiten Unterstützung finden, besonders in Fragen bei Trennung, Regelung des Besuchskontaktes, neuen Familienkonstellationen (Patchwork-Familien) sowie bei emotionalen Problemen von Eltern und Kindern.

Schwierigkeiten werden reflektiert mit dem Ziel neue Sichtweisen und Lösungsformen zu erarbeiten, um wieder mehr Freude mit den Kindern entwickeln zu können.